Frage von Traudi / 2018-06-30

 

 

 

Wer kennt diesen Würger ??

aufgenommen am 23.06.

im Kaiserbachtal


Stieglitz am Nest von Ralph / 2018-06-29

 

 

 

Gleich nochmal ein herzliches Servus,

das ausdauernde Hudern des Stieglitz-Weibchens wird vom Männchen mit einer ausgiebigen Mahlzeit nur fürs Weibchen belohnt .... das muss Liebe sein!

 

Viele Grüße

Ralph


Stieglitz am Nest von Ralph / 2018-06-29

Servus Kitzbichler,

für viele von euch vielleicht nichts Aufregendes, für mich ein (JAHRE!!!!!)lang ersehnter Wunsch: Stieglitz am Nest!

Hört sich im ersten Moment vielleicht nach Feinschmecker-Gericht an, ist aber ein optisches Schmankerl für (Natur)Genießer.

Am äußersten Ende der Zweigchen eines Haselnuss-Strauches, geschützt vor Regen, Wind und neugierigen Blicken hat sich ein Stieglitz Pärchen in 5 Meter Höhe sein Nest gebaut.

Um keinerlei Störung zu verursachen, wurde während der Brutzeit ein Gerüst gebaut, das langsam Tag für Tag der Nesthöhe immer mehr angepasst wurde .... 16 Tage Bauzeit für 4 Meter Höhe ist sicher neuer Langsamkeitsrekord!

 

Die Stieglitze zeigen sich dankbar und akzeptieren mich als neuen Nachbarn uneingeschränkt.

Damit kann ich die Aufzucht der Jungen hoffentlich lückenlos dokumentieren und vielleicht schwappt meine Begeisterung auch auf euch über.

 

Das Weibchen verlässt das Nest nur zweimal am Tag für etwa 20 Minuten. Ansonsten wird es – genau wie die Jungvögel – vom Männchen gefüttert. Etwa alle eineinhalb Stunden kommt das Männchen ans Nest.

Hier zeige ich euch eine ungeschnittene Fütterungssequenz, bei der das Männchen zuerst die Jungen, dann das Weibchen versorgt.

 

Wenn ich Glück habe folgen weitere Bilder zur Aufzucht ............


Was ist das ?  - von Renate 2018-06-28

Hallo Stammtischler, habt ihr schon einmal so etwas gesehen? Ich hab das am Inn an einem Strauch gesehen, habe aber keine Ahnung was das ist. Kann mir da jemand weiterhelfen, das würde mich sehr interessieren.

 

LG. Renate


Handyfotos von Elisabeth 2018-06-27

Auf der Alm besuchte mich diese Birkhenne und daheim wartete diese grüne Schönheit!


Kaiserbachtal von Traudi / 2018-06-27

Eingefügt der Bericht von unserer Wanderung am  Samstag den 23.06.2018

Download
Naturkundliche Wanderung ins - Kaiserba
Microsoft Excel Tabelle 13.3 KB

Veranstaltungshinweis von Wolf / 2018-06-25

Liebe Moorfreunde

Andreas Scharl hat mich gebeten, auf zwei Veranstaltungen hinzuweisen:

Wildbestäuberkurse im NuP Weißbach - https://www.naturpark-weissbach.at/naturpark-erleben/veranstaltungen/48-wildbestaeubern-auf-der-spur?date=2018-06-27-09-00#.Wyt7caczaHv

 

Botanische Wanderung auf die Kallbrunnalm - https://www.naturpark-weissbach.at/naturpark-erleben/veranstaltungen/24-botanische-wanderung?date=2018-06-30-09-00#.Wyt74qczaHs

Mit herzlichen Grüßen

 

Wolf


Karmingimpel von Renate und Rudi / 2018-06-25

 

 

Einige Bilder

vom Karmingimpel

aus der Schwemm.


Sumpfohreule von Ralph / 2018-06-24

 

 

Servus Kitzbichler,

noch einige Bilder der Sumpfohreule als Nachschlag zum letzten Beitrag, als die Eule nur am Boden in Deckung gesessen ist.

Sie lebt ...........

 

Viele Grüße

Ralph


Turmfalkenterzel von Florian / 2018-06-23

 

 

 

 

Turmfalkenterzel

aufgenommen im April 2018

 

 

Mehr über Turmfalken bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Turmfalke


Neues von Rudi / 2018-06-10

 

 

 

Das war ein Kurzbesuch im Naturschutzgebiet Kufsteiner u. Langkampfener Innauen in Langkampfen.

Blässhühner, Höckerschwäne und Graureiher haben erfolgreich gebrütet.


Waldlaubsänger von Renate / 2018-06-10

 

 

Am Weg zur Dickichtkapelle hatten wir das Glück einen Waldlaubsänger zu sehen.

Gehört haben wir ihn ja schon öfter, aber anschauen lässt er sich nicht gerne.


Neues von Traudi / 2018-06-09

Unterwegs mit dem neuen Fotoapparat!


Wichtige Information von Wolf / 2018-06-09

Liebe Moorfreunde,

Feri Robl hat mitgeteilt, dass die Wanderung zum Wildseeloder am Freitag, 15. Juni 2018  abgesagt wird, da die Bergbahnen durch einen technischer Defekt nicht fahren können (bis 23.6.). Dadurch ist auch die Hütte gesperrt.

 

Für die Veranstaltung Samstag, 16. Juni (Zeller See) mit Treffpunkt Eingang Tennishalle Schüttdorf habe ich einen falschen Beginn angegeben, 10.00 Uhr  ist richtig (Dauer etwa 3 Std.).

 

Und für den Wiegenwald am Sonntag 17. Juni (9.30 Enzingerboden, Stubachtal) möchte ich ergänzen:  Es führt uns Revierleiter Wolfgang Jagersberger, ebenfalls fachkundig begleiten Feri Robl, Maria Enzinger und ich.

 

Anbei der  Bericht zur Wanderung vom 26. Mai.

 

Mit herzlichen Grüßen Wolf

Download
Protokoll-Strohwolln-Wildental-2018-05-2
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

"Der Kampf der inneren Schweinehunde" von Ralph / 2018-06-03

Servus z´amm,

ein sehr bekanntes Tierchen, das wohl jeder sein eigen nennt, ist er innere Schweinehund. Ähnlichkeiten mit anderen lebenden Tieren sind rein zufällig und unbeabsichtigt.

Ja, so sieht er aus “der Kampf der inneren Schweinehunde” wenn ein wunderschöner und erlebnisreicher Urlaub zu Ende geht und die Arbeit ruft!!!

 

Vielen Dank für alles

Ralph ...(der, der den Kampf gegen den inneren Schweinehund morgen verlieren wird!)


Flussseeschwalben von Ralph / 2018-06-02

 

Servus Kitzbichler,

einige Fotos der rasanten Flugshow von Flussseeschwalben. Mit hoher Geschwindigkeit und unvermittelten Richtungswechseln patrouillieren sie am Ufer von Seen und Weihern entlang.

Sobald sie aus der Luft einen Fisch erspäht haben, stürzen sie sich fast senkrecht ins Wasser.

Nicht jeder Jagdvorgang ist von Erfolg gekrönt. Nach dem Auftauchen schütteln sie sich im Flug erstmal Wassertropfen aus dem Gefieder.

Schön zuzusehen....