Allerlei von Sepp / 2017-03-05

Krickantn Fedakartn
Krickantn Fedakartn

 

 

Griaß de Hannes

 

An da Ebbsn gibt’s oiwei wos zum Schaugn. Desmoi de Bekassine und 3 Bisam. Bei de Inseln am Inn warn ca. 15 Krickantn. Do is ma de „Fedakartn“

vom Erpel gelungen.

 

 

Vui Griaß an olle Stammtischler - Sepp


Mittelspecht von Ralph / 2017-03-01

Servus Kitzbichler,  .... diesmal ohne Worte....  War ein wunderschöner Tag.

Gruß Ralph


Neues von Wolf / 2017-03-01

Liebe Moorfreunde,

lange hat es gebraucht, bis ich den 2. Teil des Exkursionsberichtes von Anfang Juli 2016 (!) zusammengestellt habe, jetzt ist es so weit. In der Anlage schicke ich euch die in der Umgebung der Auerwiesen nahe Lofer gemachten Beobachtungen. Wer damals nicht dabei war, möge den Bericht als Anregung für einen Ausflug dorthin im kommenden Sommer nehmen.

Bitte um Vormerkung der nächsten Exkursionstermine, die näheren Angaben dazu erfolgen termingerecht.  

 

Samstag, 27. Mai 2017: Frühjahrserlebnis am Fuß der Reiteralm (Unken)

Freitag, 9. Juni 2017: Wolfbachtal (Taxenbach)

Sonntag, 11. Juni 2017:  Nasses Moor und Trockenhang (Mittersill)

 

Mit herzlichen Grüßen Wolf 

Download
Wasenmoos-Neues-52-Botanik-Scheffsnoth-A
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

" Der Frühling ist da " von Hannes / 2017-02-26

Die Vögel singen, die Rehböcke tragen das Bastgehörn und überall wo sich der Schnee zurückzieht herrscht geschäftiges Treiben - endlich Frühling.


Bandfüßer von Ralph / 2017-02-23

Servus Hannes, servus Kitzbichler, ein weiterer Beitrag zur Erweiterung der Artkenntnis:

Vorgestern sind sie aus dem Winterquartier in Rindenritzen aufgetaucht – vielmals unbekannte Geschöpfe, die gerne mit Füßen getreten werden: Gemeiner Kleiner Bandfüßer, Brachydesmus superus.

Kennt ihr sicher!!!!!

Jedenfalls haben sie nach erster Nahrungsaufnahme von vergammelten Pilz- und Moossporen in einer Rindenspalte auch gleich mit der Paarung begonnen.

Bandfüßer könnten sich auch per Parthenogenese (Jungfernzeugung) ohne Männchen fortpflanzen.

Somit ist die Paarung nicht oft zu beobachten. Jetzt hoffe ich auf Eiablage und erfolgreiche Zucht.

Bis bald Ralph


Einladung von Dieter / 2017-02-20

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freundinnen und Freunde  unserer Natur!

 

Zum nächsten Vortrag von BirdLife Österreich sende ich Ihnen die Einladung. Herr Oskar Niederfriniger, Meran, wird sprechen über: „Heimliche Jäger der Nacht: unsere heimischen Fledermäuse“. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, dem 22. Februar 2017 um 19:30 Uhr in der Stadtbücherei Lienz, Egger-Lienz-Platz. Kostenfreier Zugang über den Hintereingang. Bitte, die Abbildungen in der Einladung beachten. Auch für fliegende Säugetiere fühlt sich BL Ö zuständig.

 

Über Ihre Teilnahme freue ich mich sehr.

Mit herzlichen Grüßen!

 

Dieter Moritz

Download
Einladung zum Vortrag.docx
Microsoft Word Dokument 374.7 KB

Futterneid von Ralph / 2017-02-20

 

 

 

Servus an alle,

hier der Beweis:

Wenn´s um Essen geht hört der Spaß auf!

 

Gruß

Ralph


Frühlingsboten von Ralph / 2017-02-18

 

Servus Kitzbichler,

seit dieser Woche sind die Störche wieder im Landkreis Straubing-Bogen angekommen.

Die betreuten Horste in Steinach (Fotos), Niederwinkling, Puchhof und Laberweinting sind zumindest von je einem Altstorch besetzt.

Nun bleibt zu hoffen, dass auch die Partner zurückfinden. Die Dohlen als Untermieter stören nicht weiter.

 

Gruß Ralph


Fernsehtipp von Ralph / 2017-02-12

 Servus Hannes und alle Kitzbichler,

morgen Montag um 19.30 läuft bei ARTE der Schmetterlingsfilm

 

" Kinder der Sonne"

 

von Jan Haft.

Da hat Sepp Resch und auch ich kräftig mitgedreht.

 

Am Dienstag um 19.30 ein weiterer Film von Jan Haft und mir über Wildbienen

 " Biene Majas wilde Schwestern " 

 


" Badesaison eröffnet " von Ralph / 2017-02-12

 

Servus Kitzbichler,

ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber bei uns ist die Badesaison eröffnet.

Ein vergessener und eingefrorener Blumentopfuntersetzer dient bei den momentan herrschenden Frühlingstemperaturen als Vogeltränke und Vogelbad.

Manchmal sogar beides gleichzeitig .... wer´s mag!

 

Viele Grüße

Ralph


Eisentenmännchen am Achensee von Renate und Rudi / 2017-02-07

Die Eisente brütet in Nordskandinavien und überwintert im Meer, Nord-u. Ostsee. Sie kommt nur selten in das mitteleuropäische Binnenland, wird aber immer wieder in den Wintermonaten im Inn und im Achensee gesehen.

Interessant:

Mauser mit drei verschiedenen Kleidern pro Jahr sehr kompliziert. Die meisten Schulterfedern sowie Kopf- und Halsseiten werden dreimal, Brust, Mantel sowie das übrige Kopf- und Halsgefieder zweimal und das restliche Gefieder einmal jährlich gemausert.

Aufmerksam auf die Eisente wurden wir durch die Meldung von Patrick Mösinger in ornitho.at.

Mehr über die Eisente bei Wikipedia:  https://de.wikipedia.org/wiki/Eisente


Wasservögel von Rudi / 2017-02-02

Neuigkeiten vom Inn in Ebbs und vom Walchsee. Die Vögel könnten einem schon leid tun, wenn man sieht, wie sie sich mit Eisklumpen im Gefieder abplagen müssen.                  

Das Teichhuhn am Südufer des Walchsees schaut sehr zerrupft aus.

Die Federn der Handschwingen sind im Eis festgefroren.

Der Inn im Bereich Kraftwerk Oberaudorf-Ebbs ist fast zur Gänze zugefroren.

Eisklumpen im Gefieder behindern die Blässhühner. Teichhühner suchen am Eis nach eingeschlossenem Futter.

Der gesamte Walchsee ist zugefroren. Nur ein winziges Loch ist offen.

An diesem Wasserloch versammelt sich die gesamte Wasservogelfamilie.

Ein Tierliebhaber hat Futter ausgestreut.

Am kleinen Wasserloch versammeln sich Kanadagänse, Stockenten, 1 Hausente,

Bläss- u. Teichhühner. Viele Singvögel kommen zu dieser Futterstelle. Grün- u. Buchfinken, Goldammern u. Gimpel, Blau-, Hauben-, Kohl-, Schwanz- u. Sumpfmeisen.

 


Schwanzmeisen von Renate / 2017-02-02

 

Einige Bilder von den Schwanzmeisen im Auwald von Niederndorf.

Auch ein Eichelhäher war dabei.

 

Liebe  Grüße nach Kitzbühel von Renate.


" Glück " von Ralph / 2017-02-01

Servus an alle Kitzbichler, das Glück liegt im Auge des Betrachters:

 

Eine Hasenpfote soll ja Glück bringen! Der Hase hatte vier davon.

Trotzdem scheint ihm diese Tatsache hier kein Glück gebracht zu haben.

Glück hatte allenfalls der Bussard und auch der Fotograf! Wie gesagt: das Glück liegt im Auge des Betrachters!

Bei mittlerweile warmen –2 Grad ist das Luxusfotografie.

 

Viele Grüße Ralph

 


Eisidame von Florian / 2017-01-29

Unsere Eisvogeldame hat die Kältewelle gut überstanden.


Kälteopfer von Ralph / 2017-01-24

Servus an alle Kitzbichler,

die seit Wochen herrschenden Temperaturen um die –15 Grad fordern ihr Opfer.

Diesen Rehkadaver habe nicht nur ich entdeckt, sondern auch ein ausgehungerter Bussard.

Über eine halbe Stunde hat er sich Zeit genommen seinen Kropf zu füllen.

Ihm war es egal, dass ich halb erfroren bin in meinem Zelt.

 

Warme Grüße aus dem kalten Niederbayern

Ralph


Neues von Walter / 2017-01-22

Winterspaziergang am, 19.01. in Ebbs, am Inn. Wunderschöner Wintertag mit gutem Licht für einige Fotos.

LG. Walter


Bergfinken von Ralph / 2017-01-20

Servus an alle Kitzbichler,

ich war echt überrascht diese Bergfinken bei uns im tristen Flachland anzutreffen.

Es sind etwa 20 Bergfinken zusammen mit etwa 30 Grünfinken in einem Schwarm unterwegs.

Gruß Ralph


Bericht Wasservogelzählung von Traudi / 2017-01-18

Höckerschwan am Pillersee
Höckerschwan am Pillersee

 

 

Anbei ein kurzer Bericht von der Wasservogelzählung am Pillersee.

Download
Bericht von der Wasservogelzählung am P
Microsoft Word Dokument 12.2 KB

Bilder vom Maurerbach von Florian / 2017-01-13

Vogelspuren im Wasser
Vogelspuren im Wasser

 

Ich war wieder in Kirchdorf, im Bereich Bachmündung.

 

Sche war´s  :-)

 

Links ein paar Vogelspuren im Wasser.

Für alle die sie nicht sofort erkannt haben ist die Auflösung weiter unten.        


" So ist die Natur " von Ralph / 2017-01-09

Servus alle Kitzbichler,

vielleicht erinnert ihr euch an meine Ausführungen über den Eisvogel und seine Feinde, wozu ich unter anderem auch den Iltis erwähnte.

Gestern war ich wieder den ganzen Tag im Revier unterwegs und da ist mir dieser Iltis über den Weg gelaufen.

Er war genauso überrascht wie ich!

Ich kann nicht sagen, ob er den Eisvogel aktiv gejagt hat oder ob er ihn bereits tot als Frostopfer gefunden hat.

Jedenfalls schaut er recht zerschunden aus .... aber das ist der Lauf der Natur.

Ich hoffe für die kommende Brutsaison nur , dass der Iltis die Bruthöhle der Eisvögel nicht findet.

Gruß Ralph


Grüße von Poidl / 2017-01-06

Liebe Grüße aus dem Salzkammergut!
Freue mich immer wieder, wenn ich auf Eurer Homepage die Fotos und Veranstaltungen und sonstigen Ereignisse des Stammtisches mit verfolgen kann. Manchmal fehlt ihr mir. Ich wünsche Euch allen von Herzen ein gesegnetes und gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2017. Und viele schöne Naturerlebnisse und Beobachtungen. Poidl Putz


" Endlich Winter am Bach " von Hannes / 2017-01-06

Bekassine und Beifang aufgenommen am heutigen Dreikönigstag in Kirchdorf


Blässhühner von Ralph / 2017-01-05

Servus an alle Kitzbichler, war heute aus Langeweile beim Blässhuhn-Versprengen.


Bastel- und Fototipp von Ralph / 2017-01-04

Servus an alle,

für verschneite Wintertage ein Basteltipp:

Mit einer Stricknadel werden Äpfel durchbohrt und mit einer Paketschnur durchgezogen.

Das untere Ende der Schnur an einem Ästchen verknoten, das obere Ende an einem Baum anbinden.

Es schadet nicht, den Apfel mit einer Gabel etwas anzupicken!!!!

Fertig ist die günstige, naturnahe, biologisch abbaubare Winterfütterung.

Auch für fotografische Zwecke geeignet.

Viele Grüße Ralph

 

Reine Geschmackssache wie ihr füttert.

Den Vögeln ist es egal.

Den Fotografen evt. nicht!?


Bitte um Beobachtungsmeldung von Reinhard / 2017-01-03

Uhu von Erber Alois / Todfund in Kitzbühel
Uhu von Erber Alois / Todfund in Kitzbühel

Liebe Traudi

Wir hätten ein Ersuchen an dich. Wie du weißt, arbeiten wir an einem Atlas der Brutvögel Tirols und 2017 ist das letzte Kartierjahr.

Daher mein Ersuchen, ob du im Bezirk Kitzbühel dafür werben könntest, besonders auf die nachtaktiven Arten (Uhu, Wald-, Sperlings- Raufußkauz und Waldschnepfe) zu achten.

Da der Uhu bereits zu rufen beginnt, wäre eine Kontrolle potentieller Felsen im Jänner – Februar sehr hilfreich.

 

Besten Dank und Grüße

Reinhard


Neujahrsgrüße von Ralph / 2017-01-02

Allen Kitzbichlern ein gutes neues Jahr 2017 mit viel Gesundheit, Freude und interessanten Unternehmungen!

 

Manche Leute übertreiben es ja mit dem Alkohol beim Silvester-Feiern und an Neujahr ist ihnen dann meist so schlecht, dass sie “reihern” müssen.

Ich hab bei meinem Neujahrsspaziergang an die Rainer Weiher auch “gereihert”, aber auf meine Weise...........

 

Viele Grüße

Ralph


Neujahrsbilder von Hannes / 2017-01-01

Unsere zwei häufigsten Greifvögel - Turmfalke und Mäusebussard aufgenommen in Kirchdorf