Dreizehenspecht von Hannes / 2016-04-30

 

Ich war heute wieder einmal am Rauhen Kopf unterwegs

und konnte unter anderem diesen Dreizehenspecht ablichten.


Turmfalke von Traudi / 2016-04-30

Heute am Rückweg von meiner Kartierungsstrecke hat mich der Turmfalke ein Stück begleitet und neugierig beobachtet!

Turmfalke / Ritter Traudi / Goingerwald 2016-04-30
Turmfalke / Ritter Traudi / Goingerwald 2016-04-30

Neues von Renate  und Rudi / 2016-04-30


Ringdrosseln von Elisabeth / 2016-04-28

....im Schnee und im Apfelbaum ( leider nicht scharf).

 

Liebe Grüße aus Kössen,Elisabeth 


Ebbser Inseln von Walter / 2016-04-27

Habe Heute am Inn bei den Ebbser Inseln wieder mal Glück gehabt, Gänsesäger mit Jungen, Stockente mit Jungen und ein Turmfalke mit Beute. LG. Walter


Einladung von Wolf / 2016-04-27

Liebe Moorfreunde,

in der Anlage schicke ich euch die Einladung für eine Exkursion am 22. Mai 2016.

Die Veranstalter – Biotopschutzgruppe Pinzgau und Moorverein Wasenmoos – freuen sich auf euer Kommen!

Mit herzlichen Grüßen Wolf

Download
Woche Artenvielfalt-2016-05-22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 283.1 KB

Isola Della Cona von Hannes und Rudi / 2016-04-25

Am 23. April durften wir uns der Osttiroler Birdlife Gruppe bei ihrer Exkursion zur Isola Della Cona anschließen.

Bei strömendem Sonnenschein konnten wir einige für uns besondere Vogelarten beobachten.

Ein großes Danke an alle die uns am Samstag und Sonntag begleitet und auch am Abend noch bestens unterhalten haben ( Dieter Moritz, Annemarie Bachler, Ute und Thomas Igel sowie Brigitte Eckle ).

Nur ein paar Bilder von der Isonzomündung

Liebe Vogelbeobachterinnen u. -beobachter, im Anhang der Bericht über unsere Fahrt zur Isonzomündung. Sonne am höchsten Punkt, dem Zedlacher Paradies, Regen an der Adria, kühl u. windig an der Isel und Schnee bei der Heimfahrt. Abwechslungsreicher geht es kaum noch. Und trotzdem über 100 Vogelarten.

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal alles Gute. Renate u. Rudi

Download
Exkursionsbericht über unsere Fahrt nach Grado von Tengler Rudi
Ornithologische Fahrt von Kufstein über
Microsoft Word Dokument 28.5 KB

Kampf dem Winter von Florian / 2016-04-24

I wünsch ma so des Fruahjahr zruck.

Zur farblichn Aufmunterung Zitronenfalter und Co, aus da sonnigen Vorwoche.


Wasserläufer von Ralph / 2016-04-24

Servus Hannes, servus Kitzbichler, wer kennt ihn nicht den Wasserläufer.

Allerdings lohnt sich wie fast immer bei unseren kleinen Alltagsbegleitern ein genauerer Blick auf diese faszinierenden Wanzen.

Beste Grüße Ralph


Beutelmeisen und mehr von Walter / 2016-04-24

Hallo Vogelfreunde, ich hatte heute am Vormittag bei einem Spaziergang am Inn in Ebbs großes Glück und konnte die zwei Beutelmeisen nicht nur beobachten, sondern auch fotografieren.

LG. Walter


Mönchsgrasmücke von Sepp / 2016-04-20

Mei liabsta Sänga und sei Weiwe - vui Griaß aus Audorf - Sepp


Mittleres Nachtpfauenauge von Ralph / 2016-04-20

 

Ein weiterer Beitrag zur Erweiterung der Artkenntnis:

Das extrem seltene Mittlere Nachtpfauenauge trotzt dem Wind beim Schlupf und nimmt keinerlei Schaden durch starke Sturmböen.

Beim Mittleren Nachtpfauenauge unterscheiden sich Männchen und Weibchen nur durch die unterschiedliche Fühlerform und nicht durch unterschiedliche Färbung, wie beim Kleinen Nachtpfauenauge.

Beim Kleinen ist das Männchen orange gezeichnet, das Weibchen aschgrau.

Beim Mittleren sind Männchen und Weibchen gleichermaßen aschgrau gefärbt.


Tumfalkenterzel im Balzfieber von Florian / 2016-04-16

Turmfalke / Egger Florian
Turmfalke / Egger Florian

 

I war am 11.4. unterwegs.

Hab dann den schönen " Kupferling " übern Kaiserbachtal fotografiert. 

 

Mehr zum Turmfalken bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Turmfalke


Ein paar Vögel aus dem Inntal von Renate und Rudi / 2016-04-14

Renate hat am Sonntag, 10.04., in Kirchbichl, Kastengstatt, am rechten Innufer den Zilpzalp und 6 Beutelmeisen gesehen.

Heute, 13.04, sahen wir am Bichlach in Kössen diese männliche Wiesenweihe.

Ein schöner, interessanter Vogel. Besonders seine Jagdweise war bemerkenswert.

Wir konnten diesen bei uns seltenen Vogel längere Zeit beobachten.

Liebe Grüße nach Kitzbühel, Renate u. Rudi.


Kröten von Elisabeth / 2016-04-13

Meine Kröten bei der Arbeit!

Liebe Grüße Elisabeth 


Steinpicker von Ralph / 2016-04-10

Ein weiterer Beitrag zur Erweiterung der Artkenntnis:

Der Steinpicker

Diese Schnecke, eine Vertreterin der Schnirkelschnecken, lebt in tiefen Rinden- und Felsspalten.

Dort ernährt sie sich hauptsächlich von Algen, die in diesem feuchten Milieu gut wachsen.

Durch ihr abgeflachtes Gehäuse ist sie an ihren engen Lebensraum bestens angepasst.

Steinpicker sind nicht unbedingt selten, aber eben meist unbeachtet.


Neue Bücher von Armin / 2016-04-10

Für alle Naturfreunde und Tiroler Heimatverbundene

Soeben erschienen:

Landmann, A. (2016): Die Amphibien des Bezirks Kitzbühel. Artenbestand, Verbreitung, Gefährdung und Schutzmaßnahmen. Mit einer Einführung in die Biologie der Amphibien und Steckbriefen zu den heimischen Arten. ISBN 3-902169-09-5, Natur in Tirol 15: 296 pp, 180 Abb., 72 Tab. - April 2016.

Das Buch ist bei der Abt. Umweltschutz, Amt der Tiroler Landesregierung zu bestellen.

Ebenfalls Neu:

In 2. Auflage (1. Auflage Nov. 2015 bereits ausverkauft):

Böhm, C. & Landmann, A. (2016): Das Vogeljahr im Tiroler Garten. Ein Kalender der etwas anderen Art. Innsbruck. ISBN: 978-3-9501756-7-7 (168 pp, 202 Abb. 18 Tab.). 2. leicht veränderte Auflage März 2016.

Bestellung bei mir (Euro 20 inkl. Versand im Inland) oder beim Herausgeber – Verband der Tiroler Obst-& Gartenbauvereine (www.-gruenes-triol.at)

Und Neu im Mai 2016:

Landmann, A. & T. Zuna-Kratky (2016): Die Heuschrecken Tirols. Berenkamp, Innsbruck, ca. 304 pp., zahlreiche Abb. & Tab. ISBN 978-3-85093-346-9  (in Satz)

Vorbestellung am besten direkt bei mir (oder ggf auch beim Verlag-s.Flyer)

 

Anlage: s. Cover Amphibienbuch und Bestell-und Infoflyler Heuschreckenbuch 

Download
Landmann, Heuschrecken_Waschzettel-neu.p
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Umschlag_260116.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB


Federgeistchen von Renate / 2016-04-09

Habt ihr schon einmal ein Federgeistchen gesehen?

Es war bei uns am Auto, zum Glück hatte ich einen Fotoapparat bei mir.

 

LG. Renate

Mehr zum Federgeistchen bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Federgeistchen_(Familie)


Mönchsgrasmücke von Ralph / 2016-04-04

Am Wochenende ist die Mönchsgrasmücke bei mir erstmals im Garten aufgetaucht und hat sich an einem Apfel gestärkt. 

Gruß Ralph


Weißbart-Seeschwalbe von Rudi / 2016-04-04

Heute am Stauwerk in Kirchbichl, Kasteingstatt, (Angather Stau) eine Weißbart-Seeschwalbe Chlidonias hybrida. Entdeckt hat diese flotte Jägerin gestern Dr. Wolf Gschwandtner. Wir sind heute auf Gutglück hinauf gefahren und sahen sie schon gleich von der Eisenbahnüberführung aus. 

Liebe Grüße, Renate u. Rudi.


Frühlingsgruß von Sepp / 2016-04-04


Ein paar Wochenendbilder von Hannes  / 2016-04-03

 

Ich war am Samstag mit meiner Familie auf der Walleralm,

und am Sonntag alleine am Rauhen Kopf unterwegs.

Anbei nur ein paar Beobachtungen vom Wegesrand.

 


 

   

   Einladung zum April Stammtisch

 

       Renate, Rudi und Traudi freuen sich auf Euer Kommen.


Käferlarven von Ralph / 2016-04-01

Die Larven des Gemeinen Weichkäfers (Cantharis fusca) sind auch im Winter bei Eis und Schnee aktiv.

Der Käfer selbst ist recht häufig, während die Larve meist unbeobachtet bleibt und nicht oder nur selten bewusst wahrgenommen wird.

Gruß an die Kitzbichler – auch mal nach unten schauen! Ralph


Badender Erlenzeisig von Sepp / 2013-04-01

Da Erlenzeisig bei der österlichen Fußwaschung.

Des Wasser muaß saukoit g’wen sei, so wia se der hernoch aufbludert hot. Vui Griaß Sepp

 


Sommergoldhähnchen von Renate / 2016-03-31

Liebe Vogelfreunde in Kitzbühel, die Sommergoldhähnchen sind schon da.


Chiemseebilder von Ralph / 2016-03-30

Servus Hannes, anbei einige Fotos für die Homepage:

Zusammen mit Rudi, Sepp und meiner Frau war ich einen Tag am Chiemsee unterwegs.

Gruß Ralph


Schnepfenarten in Osttirol / 2016-03-29

Ein Beitrag von Dieter Moritz und Annemarie Bachler in den Osttiroler Heimatblättern

Download
Osttiroler Heimatblätter 2014
Scolopacidae in_OHBl 2014 MORITZ & BACHL
Adobe Acrobat Dokument 141.4 KB

Meisen von Hannes / 2016-03-28

Am letzten Tag des langen Osterwochenendes am Rauhen Kopf noch ein paar Meisen


Dreizehenspecht von Hannes / 2016-03-27

Dreizehenspecht am Rauhen Kopf
Dreizehenspecht am Rauhen Kopf

 

Ein toller Ostersonntag

 

Ich war heute Früh wieder am Rauhen Kopf unterwegs

und konnte dabei diesen gut versteckten Dreizehenspecht fotografieren.

 

Mehr zum Dreizehenspecht bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dreizehenspecht


Mit Manfred am Rauhen Kopf / 2016-03-25

Manfred und ich sind heute mit Schneeschuhen über den Rauhen Kopf gewandert.

Den Sperlingskauz haben wir leider nicht gesehen, dafür aber Auerhahn und Henne sowie einen Birkhahn.


Ostergrüße / 2016-03-24

 

         

An alle "Stammtischler" ganz liebe Ostergrüsse

mit diesem Foto einer Eier WG auf La Palma!

Elisabeth

Traudi und ich wünschen auch allen Stammtischlern und Homepage Besuchern ein frohes ruhiges Osterfest.


Neues von den Kufsteinern / 2016-03-24

.... wida a paar Buidl vo de Kufstoana. Nix B'sunas awa dächt ganz nett.

Am 22.03.2016 in Ebbs am Inn bei den Inseln. Singdrossel, Zilpzalp und Kormoran, vermutlich Phalacrocorax carbo sinensis, eine Unterart, die hauptsächlich in Mitteleuropa vorkommt.

6 Kormorane waren auf einer abgestorbenen Weide auf einer Schotterinsel am rechten Innufer. 1 Ex. war im Prachtkleid. (heller Kopf und weiße Flecken an den Flanken)


Fleißiger Maurer von Hannes / 2016-03-21

Die Bauarbeiten haben schon wieder begonnen.


Kleiner Frühlingsgruß von Hannes / 2016-03-20

Nur drei Bilder vom Wegesrand zum Frühlingsbeginn.


Juhuu von Hannes / 2016-03-19

Sperlingskauz vor großem Rettenstein
Sperlingskauz vor großem Rettenstein

Ein toller Frühlingsmorgen

 

Ich war heute früh wieder in Richtung Rauhen Kopf

unterwegs und konnte von diesem Sperlingskauz in 35 Minuten an die 400 Fotos machen .

Wieder einmal hat es sich für mich ausgezahlt, immer wieder die gleichen Plätze  aufzusuchen und früh aufzustehen.

Mehr zum Sperlingskauz bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sperlingskauz


Spinnerei von Ralph / 2016-03-19

Die Große Winkelspinne sollte in jedem gut geführten Haushalt vorkommen und sich um diese Jahreszeit auf Reviersuche begeben.


Aktuelles von Rudi / 2016-03-15

Einen lieben Gruß von unserem Winterspaziergang in der Kelchsau.

Die Weidenmeisen und die Erlenzeisige waren an der gleichen Lärche beim Futtersuchen.

Das Gänsesägerpaar hat Rudi heute im Sparchnerbach gesehen.


Information der Ornithologischen  Arbeitsgemeinschaft am Haus der Natur  / 2016-03-15

Download
Veranstaltungsprogramm der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft März bis September
Programm Orn Arge März-Sept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Exkursion ins Burgenland / 2016-03-09

Eine weitere Einladung zu einer Birdlife Exkursion von Dieter Moritz

Himantopus Himantopus / Rudi Tengler / Burgenland
Himantopus Himantopus / Rudi Tengler / Burgenland

 

Mehrtägige Exkursion zum NEUSIEDLERSEE

Meldetermin endet sehr früh am 4. April.

Als Exkursionsleiter habe ich einen

den Kitzbüheler Stammtischlern gut bekannten

Nordtiroler Feldornithologen gewonnen, der auf über

20 Jahre Naturbeobachtung im Burgenländischen Seewinkel zurück blickt. 

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Moritz

Download
Einladung
BL Ö Exkursion 2016 Neusiedlersee.docx
Microsoft Word Dokument 12.3 KB

Exkursion nach Grado / 2016-03-06

Merops apiaster / J. Salcher / Grado
Merops apiaster / J. Salcher / Grado

 

Liebe Mitglieder, liebe Vogelbeobachter,

an die Exkursion nach GRADO möchte ich nochmals erinnern. Die Einladung füge ich nochmals bei. Zwar ist dort als Meldeschluss der 31. März genannt, aber es haben sich doch viele bereits angemeldet, so dass weitere Interessierte nicht warten sollten, denn die Platzvergabe erfolgt nach Meldetermin. Den Unentschlossenen füge ich eine Artenliste der dort Anfang Mai 2015 beobachteten Vögel bei.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Moritz

Download
Einladung
BL Ö Exkursion GRADO 2016_April_23.docx
Microsoft Word Dokument 12.3 KB
Download
Artenliste Vögel
BL Ö Exkursion GRADO 2015_05_09_ Artenli
Microsoft Word Dokument 12.2 KB


Tannenhäher von Hannes / 2016-03-05

Großer Rettenstein
Großer Rettenstein

 

Ich war heute früh am Kirchberger Winterwanderweg zum Rauhen Kopf unterwegs. Neben dem weiblichen Fichtenkreuzschnabel konnte ich  noch einen Waldbaumläufer und meinen Lieblingshäher, den Tannenhäher, ablichten.

 

Mehr zum Tannenhäher bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tannenhäher

 

 


Diverses von Wolf Kunnert / 2016-03-04

Einige interessante PDF Dateien von Wolf zum herunterladen und anschauen

Download
Wasenmoos-Meisen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 389.6 KB
Download
Wasenmoos-Rabenvögel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 990.6 KB
Download
Wasenmoos-Spechte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Liebe im Naturschutz Tätige,

in der Anlage schicke ich die Einladung für die von ÖBf Pinzgau, Biotopschutzgruppe Pinzgau und Moorverein Wasenmoos gemeinsam organisierte Veranstaltung zum Tag der Natur 2016.

Wir bitten um entsprechende Weitergabe der Informationen in ihrem/deinem Bereich.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Wolf Kunnert (Moorverein)

Download
Einladung zum Tag der Natur 2016
Tag der Natur 2016-06-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.6 KB

Spatzen bei der Kornernte von Ralph / 2016-03-01

Herzliche Grüße an die Kitzbichler aus der Kornkammer Bayerns, aus Straubing!

Ralph


Neues Design / 2016-02-28

Bin gerade dabei unsere Seite ein wenig zu verändern - hoffe es gefällt.

Bitte auch um Futter für die Homepage - die ersten Heimkehrer usw.

Hannes


Einladung zum Vortrag / 2016-02-21

 

Beim nächsten Stammtisch am Mittwoch den 2. März

hält uns Wolf Kunnert  einen Vortrag über das Wasenmoos

ein renaturiertes Naturjuwel am nahegelegenen Pass Thurn.

 

Download
Mehr über Wolf Kunnert
kunnert_sonderpreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 601.1 KB

Winterfutter von Ralph / 2016-02-20

Hier ein Beitrag für die Homepage zum Thema Winter-Vogelfutter:

Winkerzikaden – hier Acericerus ribauti, Ribauts-Winkerzikade – sind das ganze Jahr über bevorzugt auf Ahornbäumen zu finden 

und dienen sicher den Vögeln als natürliches Winterfutter, wenn sie denn gefunden werden.

Viel Spaß beim Suchen... Ralph

 

 


Waldmaus von Sepp / 2016-02-20

Eigentlich waren die Vogelbeeren für Amsel, Rotkelchen…….gedacht, aber auch unsrer Waldmaus schmeckts.

Herzliche Griaß aus Audorf - Sepp


"Zuckergast" von Ralph / 2016-02-17

Für die Kitzbichler Homepage mal was ganz anderes:

Silberfischchen galten lange Zeit zu unrecht als Schädlinge. Sie übertragen KEINE KRANKHEITEN.

Sie gehören zu meinen Lieblingen, den Insekten!

Die silberne Färbung wird durch glitzernde Schuppen hervorgerufen.

Sie ernähren sich von Schimmelpilzen, Hautschuppen und gerne auch von Süßem.

Deswegen heißen sie im Volksmund auch “Zuckergast”.

Streng genommen sind es Nützlinge, da sie als Konkurrent von Milben auftreten.

Bei Dunkelheit gehen sie auf Beutezug. Tagsüber verstecken sie ich in kleinsten Ritzen und Spalten.

Fast jeder hat sie unbemerkt zu Gast.

Nach 3 JAHREN sind sie ausgewachsen, nach 1/100 Sekunde sind sie zertreten ....!!!!! Muss das sein????

Beste Grüße - Ralph 


Teilalbinotische Tannenmeise von Sepp Resch / 2016-02-05

Diese Tannenmeise hat echt eine eigenartige Zeichnung. Es dürfte sich dabei um eine TEILALBINOTISCHE Tannenmeise handeln.

Bei Amseln sieht man das recht häufig, hab es auch bei Staren und Haussperlingen gesehen. ( Peter Morass )


Kernbeißer von Walter Lechner / 2016-02-04

So a Kernbeißer is was schönes. LG. Walter


Wasserralle von Traudi / 2016-01-30

Wasserralle / Ritter Gertraud / Pillersee 2016-01-30
Wasserralle / Ritter Gertraud / Pillersee 2016-01-30

Wasserrallen leben sehr zurückgezogen, daher liegen nur aus wenigen Gebieten Daten über Bestandsentwicklungen vor. Die Bestände unterliegen allein durch Witterungseinflüsse einer erheblichen Dynamik mit starken Schwankungen. Durch den Verlust von Lebensraum haben die Bestände vermutlich in vielen Arealteilen abgenommen. Der Gesamtbestand in Europa wird auf mindestens 140.000 – 360.000 Brutpaare geschätzt (Bauer et al. 2005). Der Verbreitungsschwerpunkt in Mitteleuropa liegt in Polen, Österreich und in Deutschland, und hier vor allem in den nordöstlichen Bundesländern.

Im Winter suchen Wasserrallen auch Ufer von Fließgewässern und Gräben, feuchte Gehölze und selbst Gärten in Gewässernähe auf. Hier leben sie dann weniger versteckt.


Gruß aus Elisabeth`s Garten / 2016-01-24


Futterneid von Ralph / 2016-01-16

Servus Hannes, anbei einige Fotos für die Homepage:

Wenn es ums Futter geht hört der Spaß auf.

Viele Grüße an die Kitzbichler Ralph


Sperber gegen Eichelhäher von Resch Sepp / 2016-01-11

Liawe Vogelschauga

Da Kampf ums Überleb‘n hot fast a viertl Stund dauert. Des war a einmaligs Erlebnis mitn Sperber und dem Eichelhäher. Schod, dass Liacht nimma so guad war, ma ko hoid net oiß auf a moi hom.

Liawe Griaß aus Audorf - Sepp


Neulich am Chiemsee / 2016-01-10

Momentan am Chiemsee zu beobachten - 3 Seeadler ( lt. einheimischen Beobachtern )

Mehr zum Seeadler bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Seeadler_(Art)


Neues von Rudi / 2016-01-07

Heute im Unterinntal.

Ebbser Stau:   Höckerschwan, Krickenten, Reiherenten, Schnatterente, Stockenten, Graureiher, Mäusebussard, Turmfalke, Wasseramsel

Am Innufer:   Blaumeise, Gimpel, Grünling, Kohlmeise

Im Ebbsbach:   Büffelkopfente, Stockenten, Wasseramsel, Zwergsäger

Angather Stau:   Gänsesäger, Mittelmeermöwe, Reiherente, Stockente, Tafelente

Im Feld bei Angath:   Mäusebussard, Rabenkrähe, Silberreiher, Turmfalke Siehe ornitho.at

Ein toller, fast schneefreier Wintertag bei fast frühlingshaften Temperaturen. Der Boden nicht oder kaum gefroren, sodass der Silberreiher auch eine Wühlmaus fangen konnte.

Pfiat enk bis zur naxt'n Gelegenheit - Rudi