Immer mit der Ruhe von Ralph / 2020-01-20


Sperber von Sepp / 2020-01-13

 

Liawe Stammtischler,

am Neijohrsdog hamma quasi midanand gfruastückt, da Sperber , de Gerti und I.

Vom Kuchedisch aus hot a se zuschaung lassn. De Maus is net g‘rupft worn, er hot‘s sauwa „auszochn“. Und wos vorn eini kimmt, muaß hintn wieda aussa. Danoch no de Fäng und a‘n Schnowe butzt, so kun’s neiche Johr weidageh.

 

Vui Griaß aus’n Boarischn


Suchbilder für Naturfreunde von Ralph / 2020-01-13

Servus geschätzte Orni-Freunde,

 

bei einem Stadtspaziergang am Stadtweiher hörte ich einen Eisvogel. Ich konnte ihn dann am anderen Ufer - 80 m entfernt - entdecken.

Gleich hinter seiner Warte in den Büschen führt der Rundweg 5 m vom Ufer entfernt entlang.

Der bunte Vogel ist anscheinend doch so unauffällig, dass kein Spaziergänger oder Banksitzer entdeckt hat.

Der Eisvogel war von der Nähe der Menschen unbeeindruckt. Er hat gebadet und gefischt und sich ausgiebig gesonnt - fast als wäre er ein Zootier.

 

Keine Frage: Mein Weg führte mich schließlich um den Weiher und ich hab diese vertraute Nähe nach etwa 15 Minuten recht eigennützig für einige wenige Nahaufnahmen ausgenutzt.

Viel Spaß beim Suchen!!!! Ich hoffe ihr entdeckt IHN !!!

Ralph

 


Wasservogelzählung am Pillersee von Traudi / 2020-01-11

Wasservogelzählung am Pillersee 10. Jänner 2020

 

Parkplatz am Südufer des Sees -   entlang   bis zum   Ausfluss des Sees   09Uhr - 11:20

Der See ist ab den Seerestaurant  Blattl  mit einer Eisdecke bedeckt

Wetter:  wolkig,  Sonnenschein gute Sicht

Teilnehmer:  Ing. Christian Bachmann-Fotograf, Germana Bachmann, Hedi Hochleithner, Barbara Sammer, Wiltraud Oberacher, Gertraud Ritter

 

Wasservögel gesehen / gehört:

Stockenten 37/15, Stockente Hybrid 3, Blässhuhn 257, Krickente 9/4, Reiherente 15, Tafelente 2/1, 

Zwergtaucher 11, Höckerschwan 2, Pfeifente 1, Teichhuhn 2, Wasseramsel 3

andere Vogelarten:  

Kohlmeise 2, Rabenkrähe 3, Grünfink 5,  Zaunkönig 3, Blaumeise 2,  Kolkrabe 2, Haubenmeise 1,

Türkentaube 1 - somit insgesamt :  19  Vogelarten

Beobachtung Wiesensee am 11. Jänner 2020:  Stockente 2/2, Krickente 1/1, Reiherente 0/2, Kolkrabe 1


Neujahrstag als Badetag von Ralph / 2020-01-06

Servus liebe Kitzbichler,

nach der Silvesternacht musste sich dieser Stieglitz einen kühlen Kopf verschaffen und hat sich einer Ganzkörperwäsche unterzogen.

Das Winterwetter am Neujahrsnachmittag hat mit +8 Grad und Sonnenschein ideal gepasst.

Ein gesundes, glückliches und zufriedenes 2020 mit vielen Naturbeobachtungen und spannenden Momenten wünscht euch

Ralph


Alles Gute von Traudi und Hannes / 2020-01-01


Dem Werner alles Gute / 2019-12-23

 

Unserem Werner

von den Stammtischlern alles Gute zu seinem

70er


Weihnachtsgrüße von Renate und Rudi / 2019-12-23

Ganz liebe Grüße und alles Gute wünschen euch Renate mit Rudi


Einladung von Ursula / 2019-12-17

Liebe Vogelkundler,

nächste Woche findet am Freitag die mittlerweile schon traditionelle Exkursion an den Chiemsee statt.

 

Freitag 27.12.2019

Chiemsee: Wasservögel, Schlickflächen und Verlandungszonen im Winter. Gemütliche Wanderung, ganztags, anschließend Einkehr.

Wolf Gschwandtner

 

Treffpunkte:

8:00 Parkplatz gegenüber Gasthof Schanz an der Straße Kufstein-Ebbs (3 km nach Autobahnausfahrt Kufstein Nord)

9:00 Parkplatz des Medical Centers am Irschener Winkl in Bernau

 

Schöne Feiertage und allen, die nicht bei der Exkursion dabei sind, schon jetzt ein gutes Neues Jahr!

Ursula

Achtung: Martin Mallaun fährt zum Chiemsee und würde

Mitbeobachter mitnehmen!


" Am Schwarzsee" von Sepp / 2019-11-25

 

Liawe Stammtischler,

 

a wundabarer Spaad-Herbstdog war’s am Schwarzsee. Stockantn, Eichelhäher und oan Turmfalk ham ma g‘sechn, der sichtli a de

warme Sunn genoss’n hot.

 

 

Vui Griaß Sepp und Gerti


Rotmilane von Renate und Rudi / 2019-11-15

Hallo liebe Vogelfreunde!

Wir waren am Sonntag unterwegs, wollten den schönen Tag ausnützen und das war unser Glück.

Auch die Rotmilane waren in Münster bei der Kompostieranlage auf Nahrungssuche.

So kamen wir zu diesen tollen Flugaufnahmen. Teilweise waren sie so nahe, dass ich sie nicht mehr auf das Bild brachte.

Ganz liebe Grüße und eine schöne Zeit wünschen euch Rudi und Renate


Rotdrosseln von Sepp / 2019-11-15

 

Liawe Stammtischler,

no a seltener Gast, zumindest bei uns herum.

Zwoa Rotdrosseln ham a kurze Rast ei’glegt.

Im Laub warn‘s  schlecht zum entdeckn,

s’Liacht häd a besser sei kina.

Ma kon hoit net oiwei oiß hom.

 

Vui Griaß Sepp


" Ein seltener Gast am Schwarzsee " von Traudi / 2019-11-05

Der Rothalstaucher war vom 20. bis 26. Oktober 2019 am Schwarzsee zu Gast.

Der Taucher ließ sich die Rotflossen – Fische schmecken. Das Ritual war immer das Gleiche, tauchen, fressen und danach Gefiederpflege.

Das Schöne daran war, dass der Rothalstaucher in Ufernähe war. Beobachtungen machte ich auch von Pfeifenten und Schnatterenten.

Kormorane sind auch beim Fischen.

Endlich ist wieder was los am See.

Liebe Grüße Traudi

                                                                                   


Mandarinente von Renate und Rudi / 2019-11-03

 

Hallo liebe Vogelkundler!

 

Einen lieben Gruß aus Kufstein und von der Mandarinente, sie schwimmt im Jennbach mit Stockenten. Sie schaut so schön aus mit ihren Farben wie der Wald jetzt im Herbst.

Das wollte ich euch nicht vorenthalten.

 

Ganz liebe Grüße Renate mit Rudi.

 


Winter-Bussard von Ralph / 2019-10-31

 

 

Servus liebe Kitzbichler,

die niederbayerische Landschaft ist noch nicht ins weiße Winterkleid gehüllt, aber dieser Mäusebussard passt schon ganz gut zum beginnenden Winter.

Mangels Schnee ist er aber doch recht gut zu entdecken gewesen.

Viele Grüße

Ralph


Kranichzug von BirdLife / 2019-10-26

Liebe Vogelkundlerinnen,

Anbei eine interessante Presseaussendung von BirdLife zum Kranichzug.

Herbstliche Grüße

 

Katharina Bergmüller

Download
PA_BirdLife Österreich_Kranichzug_finalp
Adobe Acrobat Dokument 286.1 KB

Neues von Traudi / 2019-10-23

Unterwegs in Kirchberg am Sonnberg!

In der Nähe vom Gasthof Ruatzen konnte ich die beiden Milane für längere Zeit beobachten.

Beim Abflug konnte ich auch noch ihre Rufe hören, war sicher ein Gruß an mich.

Es gab auch eine traurige Begegnung mit einem Rehkitz, da es sehr stark verkotet war , habe ich den Jäger angerufen, der dem kranken Tier den Gnadenschuss  gab.

Liebe Grüße  Traudi


Safaribuidln von Sepp / 2019-10-04

 

 

 

Servus liawe Stammtischler

a bor Buidln vo da „Safari dahoam – 3“

 

Gruaß Sepp


Neues aus Kufstein von Renate und Rudi / 2019-09-28

Hallo liebe Stammtischler!

Ein kleines Lebenszeichen von uns. Rudi und ich waren gestern nach längerer Zeit wieder einmal unterwegs. Wir waren bei den Ebbser Inseln und auf der Hochspannungsleitung haben wir diese zwei Rotmilane gesehen. Sie waren zwar recht entfernt aber man kennt sie doch. Sogar einen Tannenhäher mit den Wacholderdrosseln haben wir gesehen. Und am Jennbach schwimmt immer noch die Hybridgans, Kanada x Graugans mit den 2 Höckerschwänen. Auch eine normale Graugans ist dabei.

Ein schönes Wochenende mit ganz lieben Grüßen aus dem grauen Kufstein.

Renate mit Rudi                 


" Letztes Aufbäumen " von Ralph / 2019-09-28

Servus liebe Kitzbichler Naturfans,

der Herbst kündigt sich unaufhaltsam an, denn die ersten Hornissen-Männchen (Drohnen) sind geschlüpft. Ein sicheres Zeichen, dass das Volk bald sterben wird.

Trotzdem erfüllen die Arbeiterinnen und Wächterinnen ihre Aufgabe und bringen Nahrung, bauen das Nest aus und verteidigen es vehement.

Die Drohnen dringen bis zu den schlüpfenden Jungköniginnen vor und begatten diese, damit sie im kommenden Frühjahr ein neues Volk gründen können.

Die Drohnen müssen nach langer Puppenruhe erstmal ihre "Blase" leeren und Puppenharn abgeben.

Dazu verlassen sie das schützende Nest und spritzen die angesammelte Flüssigkeit in die Umgebung.

Viele Grüße Ralph


Mahlzeit von Ralph / 2019-09-15

 

Servus liebe Kitzbichler,

folgende Bilder bitte nicht zu den Mahlzeiten anschauen!

Was dem Turmfalken richtig schmeckt löst bei einigen von euch vielleicht Appetitlosigkeiz oder Übelkeit aus.

Daran will ich nicht Schuld sein, deshalb:

 

"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Fotografen oder Ornithologen!"

 

Viele Grüße Ralph


Rötelpelikan von Renate und Rudi / 2019-09-08

 

 

Einige Bilder vom Rötelpelikan am Inn. Am linken Bein ist er beringt, roter Ring. Vom Raritätenzoo stammt er auch nicht. Sie haben dort nur Rosapelikane und es ist auch keiner abgängig.

Liebe Grüße Renate und Rudi


Rebhühner von Renate und Rudi / 2019-09-07

 

 

 

Einige Bilder von den recht gefährdeten Rebhühnern, aus dem Burgenland.

 

 

Liebe Grüße Rudi und Renate.


Projekt Kirchturmtiere von Katharina Bergmüller / 2019-09-07

Liebe VogelkundlerInnen,

ich darf Euch eine Information zu einem neuen Projekt weiterleiten - es würde mich freuen, wenn zahlreiche Meldungen eintreffen!

Viele Grüße Katharina Bergmüller

 

Download
PA_BirdLife Österreich_Kirchturmtiere_fi
Adobe Acrobat Dokument 359.1 KB

Einladung von Florian / 2019-09-06

 

 

Gfrei mi sehr wann i enk

bei unsern Jubiläumsabend

begriassn deaf 😃


Wegelagerer am Waldboden von Ralph / 2019-09-05

Servus liebe Kitzbichler,

zur Zeit hat man gute Chancen auf sandigen und sonnenwarmen Stellen Zeuge von Raubüberfällen zu werden.

Das Opfer - eine junge Listspinne - wird hinterrücks von einer Wegwespe angeflogen und in einen Ringkampf verwickelt.

Nach wenigen Sekunden setzt die Wespe den entscheidenen Stich und lähmt ihr Opfer.

Jetzt beginnt die Reinigung des Tatortes und das Opfer wird unter enormer Kranftanstrengung weggezogen.

 Nicht weit entfernt verstaut die Wespe ihre Beute in einer tiefen Sandröhre und belegt sie mit einem Ei. Die Jagd nach Spinnen geht weiter!

Der Fortbestand der neuen Wespenlarven ist gesichert.

Wer das als brutal empfindet muss noch wissen, dass auch die Wegwespenlarven ihrerseits in der Höhle in unbewachten Momenten Beute von sog. Kuckuckswespen werden, die ihre Eier auf die Larven der Wegwespenlarven legen.

So schließt sich einmal mehr der  Naturkreis. So schnell wird man vom Täter zum Opfer.

Vui Spaß  Ralph

 


Programm für das Winterhalbjahr von Ursula / 2019-09-2

Download
Winterhalbjahr_2019_2020.docx
Microsoft Word Dokument 16.2 KB

Liebe Vogelkundler,

im Anhang das Programm für das Winterhalbjahr 2019 / 2020.

Liebe Grüße

 

Ursula



Ökologisch bauen von Ralph / 2019-09-01

Hallo beianand,

hier mal kurze Einblicke in zwei ökologische Bauvarianten - zum Nachdenken:

Hornissen nehmen lediglich Holz und Töpferwespen lediglich Sand als Baumaterial.

Glas, Farbe, Chemikalien und Kunststoffe braucht keiner von beiden.

Auch die Grundstücksgröße ist überschaubar und nicht übertrieben.

Gruß Ralph


Sommertage am Kitzbüheler Horn von Traudi / 2019-08-30

Anfang August konnte ich  einen Kuckuck beobachten, er genoss  nochmals den  Kitzbüheler  Almtag  bevor es auf die große Reise geht.

Ende August waren noch junge Steinschmätzer  unterwegs.

Junge Bluthänflinge + wohlgenährte Murmeltiere genossen auch die warmen Sonnenstrahlen.

 

 

 

 

    Was mir absolut nicht gefallen hat, war dieser Stinker!


" Ich hab da was komisches aufgeschnappt " von Ralph / 2019-08-29

 

Servus Vogelfreunde,

ich weiß leider nicht, was ich da genau aufgeschnappt habe, sicher ist nur, dass es ein Schnäpper ist.

Meinen eher laienhaften Recherchen nach könnte es Trauerschnäpper oder Halsbandschnäpper sein?

Selbst bei Weibchen oder Männchen stecke ich fest! Nur Ruhe- bzw. Schlichtkleid ist wieder sicher.

Vielleicht weiß es jemand von euch ganz genau.

 

Viele Grüße

Ralph

 


Aller guten Dinge sind drei ... von Ralph / 2019-08-27

... liebe Kitzbichler Vogelfreunde!

Bereits im Frühsommer konnte ich ja den Wendehals einige Male ablichten, wenn auch aus großer Entfernung und bei schlechtem Licht.

Heute hatte ich die Gelegenheit einen Wendehals aus nächster Nähe und bei bestem Licht vor die Kamera zu bekommen.

Unglaublich phänomenal wie dieser Vogel mit seinem Gefieder getarnt ist.

Kaum hatte ich ihn entdeckt, war er scheinbar wieder verschwunden.

Jede einzelne Feder und jede einzelne Kontur ist in Perfektion einem Ast, einem Stück Rinde und sogar braun-orangen Bruchstellen im Holz nachempfunden.

Kein Maler könnte einen Vogel astgleicher zeichnen, als es beim Wendehals der Fall ist.

Viele Grüße Ralph


" Nur herumliegen " von Ralph / 2019-08-28

 

Servus gleich nochmal,

im Urlaub muss man einfach nur mal so faul herumliegen!

Dabei kann man dann zufällig aus nächster Nähe beobachten, wie ein Schwalbenschwanz-Weibchen Eier ablegt.

Scheint anstrengend zu sein, denn beide mussten sich danach wieder minutenlang ausruhen: Schmetterling und Kameramann!

 

Gruß Ralph

 


" Ja, die Jugend " von Ralph / 2019-08-28

 

 

 

Servus beianand,

einige Bilder eines jungen Neuntöters der 2019er Brut in Rain!

 

Viele Grüße

Ralph


Schwarzstörche von Walter / 2019-08-27

Hallo Rudi und Renate, sowie alle ORNI Freunde. Habe heute um 11.00 Uhr Vormittag bei den Inseln in den Ebbser Innauen die zwei Schwarzstörche gesichtet. Sie bewegten sich im Kreisflug um an Höhe zu gewinnen und zogen dann Richtung Bayern weiter.

LG. Walter


" Aus die Maus " von Ralph / 2019-08-22

Servus liebe Naturgucker,

dieser junge Purpurreiher aus der Brut von heuer hat sich in einem Grünstreifen am Ackerrand versteckt.

Hat ihm nichts genützt - ich hab ihn entdeckt.

Die Schermaus hatte sich im dichten Gras ebenfalls versteckt.

Hat ihr auch nichts genützt - der Purpurreiher hat sie entdeckt.

Obwohl der Reiher mit Fischen groß geworden ist, holt er sich einen Mäuse-Imbiss!

Ach ja, der Reiher hat mein Versteck übrigens nicht entdeckt. Muss also besser sein als das von Schermäusen.

Viele Grüße Ralph


Geklappere im Garten von Ralph / 2019-08-06

Servus liebe Naturbeobachter,

es klappert nicht die Mühle am rauschenden Bach, sondern die Grasmücke in meinem Garten.

Jedenfalls hoffe ich, dass es sich bei diesem - bei mir nie zuvor gesehen Vogel - um eine Klappergrasmücke handelt.

Wenn nicht bitte die korrekte Bestimmung mitteilen....

Jedenfalls war es interessant ihm beim hektischen Absuchen der Blätter und Zweige am Heckenrand und sogar im Heckeninneren zuzusehen.

Danke! - Ralph